Loading

Anwalt ehevertrag zürich

Die Trennung von Eigentum und Eigentumsgemeinschaft kann durch einen ehelichen Vertrag begründet werden. Eheverträge bedürfen der Beglaubigung, um gültig zu sein. Teilnahme an erworbenem Eigentum: Während der bestehenden Ehe werden die Vermögenswerte, Schulden, Einkommen und Ausgaben der Ehegatten (mit Ausnahme der Eheschließungen und der Erfüllung der Eheunterstützungspflicht) getrennt gehalten. Im Falle der Beendigung dieser Regelung aufgrund der Scheidung werden die während der Ehe erworbenen Vermögenswerte fünfzigfünfzig zwischen den Ehegatten bzw. den Erben aufgeteilt. Bei Unternehmen kann dies zu Illiquidität führen und den Fortbestand eines Unternehmens gefährden. Um dies zu vermeiden, kann ein bereits bestehendes Unternehmen auf das individuelle Eigentum des Unternehmers übertragen werden. Das bedeutet, dass der Ehegatte des Unternehmers keinen Anspruch mehr darauf hat. Trennung des Eigentums: Im Falle einer Scheidung behält jeder Ehegatte das Eigentum, das er/sie zur Ehe gebracht hat. Im Falle des Todes eines Ehegatten unterliegt die Vermögenserbfolge ausschließlich den Erbordnungsregeln und -bestimmungen. Die Übertragung von Gesellschaften, Vermögen und anderen Vermögenswerten auf das individuelle Vermögen eines Ehegatten wird innerhalb der Eigentumsgemeinschaft zunehmend möglich (dies ist jedoch im Falle einer Scheidung nicht wirksam). Gesellschaften und sonstige Vermögenswerte können auch in das gemeinsame Eigentum beider Ehegatten im Rahmen der Eigentumsgemeinschaft verlagert und mit Wirkung von der Vererbung auf den überlebenden Ehegatten übertragen werden.

Die Eigentumsgemeinschaft ist jedoch nur dann zu empfehlen, wenn keiner der Ehegatten persönliche Haftungsrisiken hat. Sie hat den Vorteil, der nicht unterschätzt werden sollte, dass der überlebende Ehegatte die Gesellschaft oder die Anteile an der Gesellschaft direkt als Eigentum als Erbschaft erhält und die Miterben auf andere Weise entschädigen kann, je nach Wahl. Dies vermeidet dann einen Zustand der Schwebe in der Eigenschaft und Kontrollieren von Anteilen nach dem Tod eines Unternehmers. Sobald Sie die Ergebnisse haben, entdecken Sie im Detail das Profil jedes Anwalts, an dem Sie interessiert sind. Nach dem Gesetz ist der Rückgriff auf einen Notar für die Errichtung einer bestimmten Anzahl von Rechtsakten in authentischer Form unerlässlich, die durch die Unterstützung des Notars gekennzeichnet sind (Immobiliengeschäfte, Eheverträge, Erbpakte und Testamente, Satzungen juristischer Personen und Eigentumsrecht durch Eigentumswohnungen). Folglich ist der Notar ein unverzichtbarer Fachmann, weil er die Parteien über ihre Rechtslage berät und die Folgen ihres Handelns erläutert. Neben dem Eherecht, das von der Verlobung über Ehe, Trennung und Scheidung reicht, umfasst unsere Expertise auch rechtsrechtliche Beratung in umfassenderen familienrechtlichen Fragen, einschließlich des Schutzes von Kindern und Erwachsenen. Unser Ziel ist es, in so wichtigen und heiklen Fragen rücksichtslos vorzugehen. Nutzen Sie eine der auf unserer Plattform verfügbaren Methoden, um mit Ihrem gewählten Anwalt in Kontakt zu treten.

Im Alltag kommt es häufig zu Konflikten und Streitigkeiten. An einen Anwalt zu wenden, ist die Zusicherung, von einer personalisierten Rechtsberatung zu profitieren, um Ihre Rechte geltend zu machen und in allen Situationen Ihres persönlichen und beruflichen Lebens den bestmöglichen Schutz zu erhalten. Das Familienrecht definiert die Rechtsbeziehungen zwischen Menschen, die durch Ehe, Lebenspartnerschaften und unmittelbare oder erweiterte Familienbeziehungen miteinander verbunden sind. Benötigen Sie eine qualifizierte Person, die Sie informiert, Ihnen hilft oder Ihre rechtlichen Probleme im Alltag löst? SwissAttorneysOnline bringt Sie mit nur wenigen Klicks und bequem von zu Hause aus mit Anwälten an der Bar in der ganzen Schweiz in Kontakt.